Dachbrand in Grazer Hotel

31. Oktober 2006, 09:02
posten

Flämmarbeiten als Auslöser: Hotel geräumt, Feuerwehr konnte Feuer schnell löschen

Graz - Flämmarbeiten haben am Montagnachmittag zu einem kleinen Brand am Dach des Grazer Hotel Europa am Bahnhofsgürtel geführt. Durch die Arbeiten unter hohen Temperaturen war unter den aufzutragenden Bitumenbahnen Wärmedämm-Material in Brand geraten. Die Grazer Berufsfeuerwehr war schnell an Ort und Stelle und konnte das Feuer löschen.

"Ganz leichte Rauchgasvergiftung"

Zu einem späteren Zeitpunkt hätte der Rauch Schlimmeres anrichten können - dieser wurde in einen direkt neben dem Brandherd gelegenen Klimaanlage-Stutzen gesaugt und gelangte in die Hotelzimmer. Zum Glück seien am Nachmittag kaum Gäste im Hotel gewesen, so die Feuerwehr. Die Obergeschosse zwei bis fünf mussten geräumt werden, sieben Personen wurden aus den Zimmern evakuiert. Ein Ehepaar und deren Kind erlitten eine "ganz leichte Rauchgasvergiftung", so Einsatzleiter Heimo Krajnz.

Ausweichquartiere

Gefährlich war der Einsatz für die Florianis auch deshalb, weil die Leuchtschrift, bei der das Feuer ausbrach, unter Hochspannung stand. Diese musste erst ausgeschaltet werden. In den Abendstunden waren die Einsatzkräfte damit beschäftigt, Glutnester zu neutralisieren. Die Hotelgäste wurden in Ausweichquartiere untergebracht. (APA)

Share if you care.