Fit mit Asthma

31. Oktober 2006, 10:59
posten

Zwei Drittel aller Asthmatiker werden falsch behandelt - Eine neue Initiative soll der Aufklärung dienen

ien - Statistisch gesehen sind in jeder Klasse zwei asthmatische Schüler. Nicht alle stehen unter entsprechender medizinischer Behandlung. "Rund zwei Drittel aller Patienten mit Asthma bräuchten eine andere Therapie", erläuterte Lungenfacharzt Wolfgang Pohl. Um die Krankheit schneller diagnostizieren und optimal behandeln zu können, haben die "Österreichische Gesellschaft für Kinder- und Jugendheilkunde" und die "Österreichische Gesellschaft für Pneumologie" die Aktion "Fit mit Asthma" ins Leben gerufen.

Aufklärung

"Es geht uns vor allem darum, aufzuklären", sagte Pohl. In den betroffenen Familien bestehe oft eine große Unsicherheit im Umgang mit den Symptomen der Sprösslinge. Etwa jedes vierte Kind leide zumindest zeitweise an asthmaähnlichen Beschwerden. Zehn Prozent aller Kinder entwickeln tatsächlich eine Atemwegserkrankung. "Asthma ist häufig mit anderen allergischen Krankheiten, wie Neurodermitis, gekoppelt", erläuterte Josef Riedler, Spezialist für Infektionskrankheiten bei Kindern.

Wichtige Früherkennung

Asthma ist eine chronische Entzündungskrankheit der Atemwege. Die Ursache ist angeboren. Auslöser ist bei Kleinkindern fast immer ein Virusinfekt. Bei Schulkindern kommen zunehmend allergische Ursachen hinzu. Für Jugendliche und Erwachsene können auch psychische Probleme ausschlaggebend sein. "Asthma zieht sich wie ein roter Faden durch das Leben der Betroffenen", sagte Pohl. Eine frühe Therapie sei besonders wichtig, um die Sympthome zu mildern. Von einer Sonderstellung der Kinder im Sportunterricht hält Pohl, bis auf Ausnahmefälle, wenig: "Ich kenne Asthmatiker, die Marathon laufen."

Diese Erfahrung hat auch Michael Konsel, ehemaliger Torhüter des österreichischen Fußball-Nationalteams und seit zehn Jahren Betreuer von Jugend-Fußballcmaps, gemacht: "Nur weil ein Kind die Diagnose Asthma hat, bedeutet das nicht, dass es keinen Sport mehr machen darf." Trainieren müsse es freilich etwas behutsamer. (APA)

Link: fitmitasthma.at

Der Folder "Fit mit Asthma" liegt in Apothekten und einigen Arztpraxen auf und steht zum Download auf der Internetseite bereit

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.