Deutsche Fußball Liga will gegen private Fußball-Videos im Internet vorgehen

23. Jänner 2007, 15:17
4 Postings

Urheberrechtsverstöße sollen aufgespürt werden

Die Deutsche Fußball Liga (DFL) will hart gegen die Veröffentlichung privater Bundesliga-Videos im Internet vorgehen. "Wir holen jetzt zum großen Gegenschlag aus", sagte DFL-Sprecher Tom Bender der "Berliner Zeitung". Der Verband habe die Firma NetResult damit beauftragt, Urheberrechtsverstöße aufzuspüren, die Verantwortlichen abzumahnen und Unterlassung zu fordern.

Gegen Rechtepiraterie

Auch zivil- und strafrechtliche Maßnahmen seien möglich. Auf Videoportalen wie YouTube können Fans kostenlos Privataufnahmen von Fußballspielen veröffentlichen. Ziel sei es laut Bender, über den Deutschen Fußball-Bund mit dem Weltfußballverband FIFA, dem europäischen Fußballverband UEFA und europäischen Profiligen eine gemeinsame Linie gegen Rechtepiraterie im Internet zu finden.(APA)

  • Artikelbild
Share if you care.