Zehntausende nach Sturm in den USA ohne Strom

31. Oktober 2006, 09:04
posten

Mindestens zwei Menschen ums Leben gekommen

New York - Heftige Sturmböen haben im Nordosten der USA zu einem Stromausfall in tausenden Haushalten geführt und mindestens zwei Menschen das Leben gekostet. In den Staaten Maryland und Maine wurden am Sonntag Böen mit Geschwindigkeiten von mehr als 80 Kilometern in der Stunde gemessen.

Die Stürme entwurzelten Bäume und rissen in Portland in Maine einen 50 Meter hohen Baukran um. In Massachusetts wurde ein Motorradfahrer von einem umstürzenden Baum erschlagen, wie die Polizei mitteilte. In New Hampshire ertrank ein Kajakfahrer in einem Fluss, ein weiterer Mann wurde nach einer Bootsfahrt noch vermisst. Rund 112.000 Menschen in der Region hatten am Sonntag keinen Strom. (APA/AP)

Share if you care.