Manegenfutter

31. Oktober 2006, 09:10
posten

Rottenbergs Boulevard: Ein bisserl enttäuscht sei sie schon, sagte Johanna Setzer knapp bevor die Hauptspeise in die Manege getragen wurde

Ein bisserl enttäuscht sei sie schon, sagte Johanna Setzer dann knapp bevor die Hauptspeise in die Manege getragen wurde. Aber das, räumte die Frühstücksfernsehmoderatorin ein, habe wohl auch daran gelegen, dass sie sich eine Steigerung zum Vorjahr erwartet hatte, als sie Freitagabend die Premiere von „Palazzo“ besuchte. In den vergangenen Jahren hatten die Speisezirkuskünstler im Wiener Prater schließlich (u. a. mit Akteuren des „Cirque du Soleil“) die artistischen „Zwischengänge“ zwischen Reinhard Gerers Küchenperformance in Höhen geschraubt, bei denen dem Publikum der Mund immer weiter offen stand. Weil das auf Dauer nicht appetitlich aussieht, kann so ein Abend auch ohne Hyper-Mega-Superlativ- Gebrüll sehr fein sein. (DER STANDARD; Printausgabe, 30.10.2006)
Share if you care.