Stichwahl um das Präsidentenamt

29. Oktober 2006, 12:48
1 Posting

Amtsinhaber Parwanow muss sich gegen Rechtspopulisten Siderow durchsetzen

Sofia - In Bulgarien sind die Bürger am Sonntag zur Stichwahl für das Präsidentenamt aufgerufen. In der ersten Runde am vergangenen Sonntag erreichte Amtsinhaber Georgi Parwanow mit rund 64 Prozent zwar eine klare Mehrheit. Es wurde aber nicht die notwendige Beteiligung von 50 Prozent erreicht, denn nur 42,5 Prozent der 6,4 Millionen Stimmberechtigten gingen zu den Wahlurnen.

In der Stichwahl, für es kein Quorum mehr gibt, tritt Parwanow gegen den Rechtspopulisten Wolen Siderow an. Letzterer erhielt vor einer Woche 21,5 Prozent der Stimmen. Dem Chef der ultranationalistischen Partei Ataka (Angriff) werden zwar keine Gewinnchancen eingeräumt, doch gilt sein relativ gutes Abschneiden bei vielen Bulgaren als nationaler Image-Verlust kurz vor dem Beitritt zur Europäischen Union. Siderow ist gegen die EU, will Bulgarien aus der NATO herausführen und hat sich vor allem mit feindlichen Parolen gegen Minderheiten einen Namen gemacht.

Die Wahllokale sind von 06.00 bis 19.00 Uhr Ortszeit (05.00 bis 18.00 Uhr MEZ) geöffnet. (APA/AP/dpa)

Share if you care.