ATX: Aufwärtstrend mit stärkerer Dynamik

31. Oktober 2006, 18:41
1 Posting

Ein Kommentar von Gernot Jany aus dem Equity Weekly der Erste Bank

Der österreichische Leitindex ATX setzte diese Woche seinen Aufwärtstrend mit stärkerer Dynamik fort und überflügelte mit einem Plus von 3,1% die meisten europäischen Aktienindizes. Der ATX konnte an allen Wochentagen stark zulegen, lediglich am Montag fiel der Anstieg etwas leichter aus.

Der große Gewinner in dieser Woche war, wie bereits auch in der Vorwoche, die Österreichische Post, mit einem Kursanstieg von 7,1%. Das große Interesse an der Aktie der Österreichische Post war im Wesentlichen auf die sich weiter konkretisierende Übernahme des deutschen Anbieters für Spezialtransporte trans-o-flex zurückzuführen. Neben der Österreichischen Post konnten auch die RHI (+5,9%) und Mayr-Melnhof (+5,2%) stark zulegen, wobei erstere insbesondere von den guten und über den Erwartungen der Analysten liegenden Zahlen für das 3.Quartal profitierte.

Wie bereits in der Vorwoche ging bwin (-3,0%) als größter Verlierer der Woche aus dem Handel, was aus unserer Sicht im Wesentlichen auf das weiterhin unsicher Marktumfeld für Sportwetten und die daraus resultierende hohe Volatilität zurückzuführen ist. Trotz ansprechender Zahlen verlor die Aktie des Verbund leicht an Wert (-0,8%), die Wiener Städtische Versicherung war mit einem Plus von 0,6% der "drittschwächste" Titel in dieser Woche.

In der nächsten Woche steht die Erste Bank im Mittelpunkt,, die am Montag die Ergebnisse für das 3.Quartal präsentieren wird. Da die Erste Bank mit einem Anteil von rd. 20% ein Schwergewicht im ATX darstellt, wird ihre Performance auch eine nicht unerhebliche Wirkung auf den ATX haben. Generell erwarten wir in den nächsten Tagen und Wochen verstärkten Newsflow aus (1) den laufenden Quartalsergebnissen und (2) Research-Updates der Analystenhäuser.

Share if you care.