Eintracht Frankfurt hofft auch bei Bayern München auf Punkte

27. Oktober 2006, 19:50
1 Posting

Markus Weissenberger darf mit Einsatz spekulieren

München - Eintracht Frankfurt fühlt sich reif, in der deutschen Fußball-Bundesliga auch bei Rekordmeister Bayern München für eine Überraschung zu sorgen. Mindestens einen Punkt wollen die auf nationaler Ebene noch ungeschlagenen Hessen am Samstag aus München entführen. "Die Bayern sind zu Hause immer eine Macht. Aber sie sind nicht unschlagbar. Wir müssen sehr diszipliniert auf dem Platz agieren, dann haben wir die Möglichkeit, in München zu punkten", erklärte Trainer Friedhelm Funkel.

Dem Auftritt seiner Elf in der mit 69.000 Zuschauern ausverkauften Allianz-Arena sieht er gelassen entgegen. Auch bei der ersten Bundesliga-Niederlage der Saison werde er nicht vom Weg abkommen. "Die Serie ist mir ohnehin egal und belastet uns nicht. Das ist nur eine nette Begleiterscheinung", meinte Funkel. Markus Weissenberger, der einzige österreichische Bundesliga-Export, darf sich nach seinem Treffer im Cup Hoffnungen auf einen Einsatz von Beginn weg machen, auch wenn Funkel wieder auf einige im DFB-Pokal geschonte Stammkräfte setzt.

Magath fordert Steigerung

Bayern-Trainer Felix Magath forderte nach dem 1:3 in Bremen in der Vorwoche eine deutliche Steigerung von seiner Mannschaft. "Wir sind jetzt Jäger, müssen Gas geben und Druck auf Bremen ausüben", meinte Magath vor dem "wichtigen Spiel für die Tabellensituation". Die Bayern liegen als derzeitiger Vierter drei Zähler hinter dem Leader Werder Bremen, der bereits am (heutigen) Freitag in Mainz antrat.

Schalke 04 hofft auf einen Umfaller von Bremen, um mit einem Sieg in Stuttgart am Sonntag die Tabellenführung zu übernehmen. Nach dem Aus in UEFA- und DFB-Pokal bleibt den "Knappen" nur noch die Bundesliga. Der HSV hofft hingegen, nach dem ersten Saisonsieg gegen Leverkusen auch im Heimspiel gegen Hannover 96 siegreich zu bleiben. Gegen die Hannoveraner hat die Mannschaft aus der Hanse-Stadt jedoch seit sieben Bundesliga-Spielen nicht mehr gewonnen. Im Duell der Tabellen-Nachzügler empfängt Schlusslicht Bochum den Drittletzten aus Wolfsburg, Energie Cottbus trifft im Brandenburg-Berlin-Derby auf Hertha BSC.(APA)

Spielplan der deutschen Bundesliga - 9. Spieltag:

Freitag:

  • FSV Mainz 05 - Werder Bremen

    Samstag:

  • Bayern München - Eintracht Frankfurt
  • Energie Cottbus - Hertha BSC
  • VfL Bochum - VfL Wolfsburg
  • Bor. Mönchengladbach - Bayer Leverkusen
  • 1. FC Nürnberg - Borussia Dortmund
  • Hamburger SV - Hannover 96

    Sonntag:

  • Arminia Bielefeld - Alemannia Aachen
  • VfB Stuttgart - Schalke 04
    Share if you care.