Keine Einladung zur Eröffnung für den Initiator des Wr. Biomassekraftwerkes

1. November 2006, 18:44
3 Postings

An: Roman.David-Freihsl@derStandard.at

Von: Grünen-Energiesprecher Christoph Chorherr

Eleganz oder politischer Stil waren noch nie die Stärke der Wiener SPÖ, und Dankbarkeit ist keine politische Kategorie. Sei's drum. Was zählt: Das Biomassekraftwerk ist in Betrieb, der autofreien Stadtteil gedeiht, und für die 90 Wohnungen unserer idee "bike-City" gibt's 1900 Voranmeldungen.. Meine "ans Pathologische grenzende Sturheit" (c Freihsl) hat auch ein neues Objekt der Begierde gefunden: Bürohäuser aus Glas, die abartig viel Strom für Klimatisierung benötigen. Jetzt muss das "Passiv-Büro" kommen, das mehr Energie herstellt als es verbraucht. Und wenn es steht, darf die SPÖ eröffnen. Versprochen.

MfG, Christoph Chorherr

(DER STANDARD - Printausgabe, 27. Oktober 2006)

  • Artikelbild
Share if you care.