Wien: Klangräume mit Mozart-Mascherl

26. Oktober 2006, 18:44
posten

Uraufführungen von Peter Androsch, Camille Kerger, Oskar Aichinger und Peter Wiegold

Wien - Mozart macht es möglich, heißt die Devise im Jubiläumsjahr - und das ist gut so, auch und gerade wenn der Gefeierte an einem Abend, über dem das "Amadeus"-Signet prangte, keine Rolle spielte.

Das Projekt eines "Concert spirituel" namens Ich wü(s)ste nicht warum nicht des Wiener Mozartjahres, konzipiert von Christian Baier, ausgeführt vom Ensemble XX. Jahrhundert unter dem schon 35 Jahre für seine Sache einstehenden Peter Burwik - das bedeutete immerhin die finanzielle Basis für fünf Kompositionsaufträge, deren vier Resultate - Younghi Pagh-Paan konnte nicht zeitgerecht abschließen - am Dienstag im Porgy & Bess uraufgeführt wurden: Vier gültige, ambitionierte künstlerische Äußerungen, die im Grunde nichts als die kreative Potenz ihrer jeweiligen Urheber repräsentierten.

Den dramaturgischen Überbau in Gestalt Mozart'scher Texte, auf den sich die Tonsetzer in nicht nachvollziehbarer Weise beziehen konnten, um so "Mozarts Gedanken, seinen Reformgeist" (so der Pressetext) nachzuspüren, ihn hätte man getrost beiseite lassen können. Die klangsinnlichen, eingängigen Resultate hätten dies verdient: Peter Androschs Die große Sackmusik gefiel durch sich blitzartig wandelnde Liegeklänge in der Introduktion wie auch durch die Fortpflanzung eines motorischen Impulses durch verschiedenste Strukturregionen bis hin zu burlesken Loops.

Oskar Aichingers Suedama JIXX oszillierte zwischen dichten kontrapunktischen Klangfeldern und rezitativisch ausgedünnten Parts.

Während in Peter Wiegold Earth and Stars abstrahierte Texturen durch hohe Innenkontraste und konkrete, gar illustrative Einlagerungen belebt wurden, schuf der Luxemburger Camille Kerger mit Saró anch'io de convitati? beeindruckende, pointillistisch schillernde Klanggefüge. Das war packendes Zeitgenossentum - und nur insofern auch Mozart. (Andreas Felber / DER STANDARD, Print-Ausgabe, 27.10.2006)

Share if you care.