Neun Jahre Haft für Marokkaner wegen geplanten Anschlags

31. Oktober 2006, 17:47
posten

37-jähriger soll Kontakte zu Hamburger Al-Kaida-Zelle gehabt haben

Paris - Ein Gericht in Paris hat am Donnerstag einen Marokkaner wegen der Planung eines Bombenanschlags auf der zu Frankreich gehörenden Insel La Reunion zu neun Jahren Haft verurteilt. Nach Verbüßung der Haftstrafe muss er das Land verlassen. Außerdem wurde der 37-jährige Karim Medhi verdächtigt, Kontakte zu den Attentätern vom 11. September 2001 und der Hamburger Al-Kaida-Zelle gehabt zu haben.

Karim erklärte sich zu Beginn des Verfahrens für nicht schuldig. Mehdi war im Juni 2003 am Flughafen Charles de Gaulle in Paris festgenommen worden. Von dort wollte er nach La Reunion weiterreisen. (APA/AP)

Share if you care.