28. Oktober

28. Oktober 2006, 00:00
posten
1636 - In Cambridge (Massachusetts) wird das erste College der Neuenglandstaaten gegründet und nach dem puritanischen Theologen John Harvard (1607-1638) benannt.
1776 - In der Schlacht bei White Plains erleiden die amerikanischen Milizen zwar eine Niederlage gegen die Briten, diesen gelingt es aber nicht, der Aufständischen Herr zu werden.
1871 - Der britische Journalist Henry Morton Stanley stößt in Udjidji mitten in Afrika auf den verschollen geglaubten britischen Forscher David Livingstone (1813-1873).
1886 - Die Freiheitsstatue, ein Geschenk Frankreichs an die USA, wird in der Hafeneinfahrt von New York feierlich eingeweiht. Das Monumentaldenkmal wurde von dem Bildhauer Frederic- Auguste Bartholdi geschaffen.
1956 - Der ungarische Ministerpräsident Imre Nagy löst die verhasste kommunistische Geheimpolizei AVO auf.
1971 - Unter der konservativen Regierung von Edward Heath spricht sich das Londoner Unterhaus mit großer Mehrheit für den Beitritt Großbritanniens in die Europäische Wirtschaftsgemeinschaft (EWG) aus.
1996 - Die israelisch-palästinensischen Verhandlungen über die heftig umstrittene Hebron-Frage werden ergebnislos abgebrochen.

Geburtstage: Moritz Graf von Sachsen, der "Marechal de Saxe", dt. Heerführer und frz. Marschall (1696-1750), Bill Harris, US-Jazzmusiker (1916-1973), Erich Mende, dt. Politiker (1916-1998), Horst Antes, dt. Maler/Graphiker/Bildhauer (1936- ), Ted Hawkins, US-Sänger (1936-1995)

Todestage: William Dobson, brit. Maler (1611-1646), Johann Peter Krafft, dt.-öst. Maler (1780-1856), Eugen Gottlob Winkler, schweiz. Schriftst. (1912-1936), Charles Despiau, franz. Bildhauer (1874-1946), John Gerard Braine, brit. Schriftsteller (1922-1986) (APA)

Share if you care.