Erste europäische Bibliothek öffnet in Rom ihre Pforten

31. Oktober 2006, 20:40
posten

Umfangreicher Bestand umfasst Werke europäischer Literatur, Kinderbücher und Zeitungssammlungen in mehreren Sprachen

Rom - In Rom ist Dienstag Abend die erste europäische Bibliothek eingeweiht worden. Sie wurde in den Räumlichkeiten des Goethe Instituts in der italienischen Hauptstadt eingerichtet und ist dank des Beitrags mehrerer ausländischer Kulturinstituten, darunter das Österreichische Kulturforum, entstanden. Am Projekt beteiligten sich auch die Botschaften Frankreichs, der Schweiz, der Niederlanden, das British Council und das spanische Cervantes-Institut.

Europäische Kultur und Sprachen fördern

10.000 Bücher befinden sich in der Bibliothek, die unter anderem Werke europäischer Literatur, Kinderbücher und Zeitungssammlungen in mehreren Sprachen anbietet. Das Goethe-Institut lieferte über 4.000 Bücher. "Wir bieten nicht nur eine neue umfangreiche Bibliothek in mehreren Sprachen, sondern auch Platz für Konferenzen oder Filmaufführungen", sagte das für Kulturfragen zuständige Mitglied des römischen Stadtrats, Gianni Borgna.

Ziel der neuen Bibliothek ist, die europäische Kultur und die verschiedenen Sprachen zu fördern. "Wir wollen zum Aufbau einer wahren europäischen Identität beitragen, die bei vielen Bürgern immer noch zu schwach ist", so Borgna. (APA)

Share if you care.