Produkt der Woche

2. Jänner 2007, 13:56
29 Postings

Der Seesaibling findet sich nun auch auf Märkten ein, allerdings unter dem zugkräftigen Markennamen "Alpenlachs"

Seit vielen Jahren züchtet Peter Brauchl Eismeersaiblinge in den klirrekalten Gewässern der niederösterreichischen Längapiesting, mittlerweile tun es ihm bereits etliche Franchisepartner nach. Dass sie dies unter dem zugkräftigen Markennamen "Alpenlachs" machen, mag zwar umstritten sein (gemeinhin wird der Eismeersaibling hier zu Lande "Seesaibling" genannt und auch von anderen exzellenten Züchtern angeboten), über die Qualität des Produkts gibt es freilich keinen Zweifel.

Die Fische werden mit einer speziellen Futterkombination, in der Hanf-, Lein- und Rapsöle enthalten sind, aufgezogen, sie brauchen eiskaltes Wasser, dann weist ihr Fleisch einen hohen Gehalt ungesättigter DHA-Fettsäuren auf. Bislang waren die feinen, festfleischigen Fische der Edelgastronomie vorbehalten, nur in Baden, Graz und St. Pölten sind sie wochenends am Markt zu haben. Seit wenigen Wochen trifft dies auch auf den Wiener Karmelitermarkt zu, wo man Peter Brauchl mit etwas Glück auch beim fachgerechten Filetieren zusehen kann. (corti/Der Standard/Rondo/27/10/2006)

Alpenlachs am Karmelitermarkt
Haidgasse / Im Werd
1020 Wien
Fr 7.30-12, Sa 7.30-13 Uhr
im Ganzen € 28,50/kg, Filet € 49,50/kg
  • Artikelbild
    foto: peter brauchl
Share if you care.