US-Botschafter gab Pressekonferenz teilweise im Dunkeln

27. Oktober 2006, 09:05
6 Postings

Diplomat sprach nach Stromausfall ohne Licht und Mikrofon weiter

Bagdad - Der US-Botschafter im Irak, Zalmay Khalilzad, ist am Dienstag in Bagdad Opfer eines Stromausfalls geworden. Ein paar Minuten lang gab der Botschafter eine Pressekonferenz, die weltweit übertragen wurde, in kompletter Dunkelheit.

Nachdem Khalilzad eine halbe Stunde gesprochen hatte, fiel plötzlich der Strom aus. Bis der Strom wieder lief, sprach Khalilzad ohne Licht und Mikrofon weiter. Die Konferenz fand in der "Grünen Zone" der irakischen Hauptstadt statt, einem besonders bewachten Ort, wo sich die Ministerien und die US-Botschaft befinden. Stromausfälle kommen im Irak beinahe täglich vor. (APA)

Share if you care.