An: Grünen-Energiesprecher Christoph Chorherr

26. Oktober 2006, 20:47
2 Postings

Von: Roman.David-Freihsl@derStandard.at

Betrifft: Geschichtsklitterung beim Biomasse-Kraftwerk

Dass es in Wien jetzt das größte Wald-Biomassekraftwerk Europas gibt, ist Ihrer ans Pathologische grenzende Sturheit zu verdanken. Monatelang mussten Sie Überzeugungsarbeit leisten, bis alle Zweifler überzeugt waren. Doch jetzt werden Sie wegretuschiert, wie unerwünschte Personen von Fotos in der Sowjet-Zeit. Zur Eröffnung wurden Sie nicht einmal eingeladen – und nun erscheinen Jubelbeilagen, in denen sich alle vom „Lebensminister“ und Bürgermeister abwärts abfeiern lassen. Sie werden nicht einmal erwähnt. Ein Trost bleibt Ihnen aber: Das Kraftwerk ist außen grün angefärbelt. (Roman David-Freihsl, DER STANDARD Printausgabe, 25.10.2006)

Share if you care.