Gründer

30. Oktober 2006, 18:50
posten
Die Gründung des Instituts für Molekulare Biotechnologie (IMBA) geht auf das Jahr 1999 zurück. Damals hat die Akademie der Wissenschaften mit der Pharmafirma Boehringer Ingelheim, Eigentümer des Instituts für Molekulare Pathologie (IMP), einen Vertrag zur Bildung des IMP-IMBA Genome Research Center abgeschlossen.

Um die Zusammenarbeit im Bereich der Molekularbiologie am Forschungsstandort Wien zu stärken, entstanden 2005 die Max F. Perutz Laboratories als Kooperation zwischen Uni und Meduni Wien. Das Unternehmen Affiris schließlich begann 2003 mit der Arbeit. (red/DER STANDARD, Printausgabe, 25. Oktober 2006)

Share if you care.