Paszek bereits out

24. Oktober 2006, 21:53
16 Postings

Junge Österreicherin unterlag Französin Dechy nach starkem Beginn in drei Sätzen: "Die Enttäuschung ist relativ groß"

Linz - Tamira Paszek ist in der ersten Runde des Generali Ladies in Linz ausgeschieden. Die 15-jährige Vorarlbergerin unterlag der Weltranglisten-42. Nathalie Dechy aus Frankreich nach 1:50 Stunden mit 6:2,3:6,1:6. Paszek ließ sich im dritten Satz wegen einer Oberschenkelzerrung behandeln, wollte das aber nicht als Ausrede gelten lassen. Am Mittwoch (nicht vor 20:15 Uhr) ist Sybille Bammer, die gegen Jelena Jankovic (SRB-6) ihr Auftaktmatch bestreitet, letzte Österreicherin im Hauptbewerb des 600.000-Dollar-Turniers.

"Die Enttäuschung ist relativ groß. Ich habe nicht mehr mein Tennis gespielt im zweiten und dritten Satz. Aber Nathalie hat auch ganz toll gespielt. Ich habe dann zu viele Fehler gemacht", sagte die Dornbirnerin.

Paszek startete gegen die Nummer 42 furios, spielte nahezu fehlerlos und gewann Satz 1 nach nur 32 Minuten mit 6:2. Doch dann riss der Faden bei der Vorarlbergerin und Portoroz-Siegerin. Dabei hatte ihr ihr Trainer Larri Passos in Ausnutzung der in Linz getesteten On-Court-Coaching-Regel noch zum ersten Satz gratuliert und sie angespornt. "Ich habe mich dann schlechter bewegt", wusste Paszek, die sich schon Anfang des zweiten Satzes die Zerrung am rechten Oberschenkel zugezogen hatte. Bei 1:1 im zweiten Satz hatte sie zwei Breakbälle ungenützt gelassen.

In der Folge hatten beide Spielerinnen Mühe, ihren Aufschlag durchzubringen, fünfmal in Folge ging das Game jeweils an die Rückschlägerin. Einmal zu viel aus Sicht von Paszek, die Satz zwei 3:6 abgeben musste. Danach hatte sie nicht mehr viel Widerstand entgegen zu setzen, bei 0:3 beanspruchte Paszek eine Verletzungspause und ließ sich behandeln.

Paszek soll nun laut Trainer Passos zwei Wochen eine Spielpause einlegen ("Wenn ich das schaffe") und sich in Ruhe auf die Schule konzentrieren. Anfang Dezember fliegt sie zum Training zu Coach Passos nach Brasilien in einen Ort namens St. Catarina etwa 45 Minuten von Florianopolis entfernt, ehe es 2007 in Auckland in die nächste WTA-Saison geht. (APA)

Share if you care.