Brief der ersten Frau von Heinrich VIII. soll versteigert werden

31. Oktober 2006, 20:42
posten

Katharina von Aragon bittet in dem Schreiben Karl V. um Hilfe für den Fortbestand ihrer Ehe - Sotheby's rechnet mit Preis von 100.000 Dollar

London - Ein Brief von Katharina von Aragon, der ersten Frau des englischen Königs Heinrich VIII., soll im Dezember in New York versteigert werden. Darin bittet Katharina ihren Neffen, den spanischen König Karl V., um Hilfe für den Fortbestand ihrer Ehe, wie das Londoner Auktionshaus Sotheby's am Dienstag mitteilte. Demnach ist das Schriftstück vom 8. Februar 1534 Teil einer Sammlung, zu der auch Dokumente von Michelangelo, Beethoven, Chopin, Napoleon und Stalin gehören.

Katharina von Aragon bittet Karl V. in ihrem Brief, seinen guten Kontakt zu Papst Clemens VII. geltend zu machen, damit dieser die von Heinrich VIII. forcierte Ehescheidung nicht genehmige. Dies erreichte sie auch tatsächlich, doch Heinrich sagte sich daraufhin vom Papst los und machte sich selbst zum Oberhaupt der Kirche von England. Damit setzte er die Scheidung durch und heiratete Anne Boleyn, die er später hinrichten ließ.

Der Brief wurde laut Sotheby's zuletzt 1987 in New York für 38.000 Dollar versteigert. Für die bevorstehende Auktion wird mit einem Erlös von mindestens 100.000 Dollar (80.000 Euro) gerechnet. Insgesamt sollen im Dezember 31 Schriftstücke berühmter Persönlichkeiten aus anonymem Besitz versteigert werden. (APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Portät von Katharina von Aragon (National Portrait Gallery, London).

Share if you care.