Warmwetter setzt Sölden zu

24. Oktober 2006, 16:28
1 Posting

Rennleiter Gstrein: "Nach jetziger Lage wird alles planmäßig stattfinden" - Entscheidung soll am Dienstagabend fallen

Sölden - Anhaltendes Warmetter und Regen bis fast zum Startbereich hinauf haben in der Nacht von Montag auf Dienstag der Ski-alpin-Weltcup-Strecke in Sölden zugesetzt. "Der Regen hat der Piste natürlich nicht gut getan. Nach jetziger Lage wird aber alles planmäßig stattfinden", meinte Rennleiter Rainer Gstrein am Dienstag.

Eine Entscheidung, ob die Weltcup-Auftakt-Rennen am Samstag (Damen-Riesentorlauf) und Sonntag (Herren-Riesentorlauf) auch wirklich planmäßig durchgeführt werden können, soll noch heute Abend fallen. Auch die Verantwortlichen des Weltverbandes FIS rund um die Renndirektoren Günther Hujara (Herren) und Atle Skaardal (Damen) reisten am Dienstag kurzerhand nach Sölden, um sich vor Ort ein Bild zu machen.

Die Wetterprognosen verheißen auf jeden Fall wenig Gutes, es soll weiterhin warme Mittelmeerluft zu den Alpen vorstoßen. (APA)

ÖSV-Aufgebot für Sölden:

  • Herren: Patrick Bechter, Stephan Görgl, Christoph Gruber, Hermann Maier, Mario Matt, Benjamin Raich, Hannes Reichelt, Mario Scheiber, Rainer Schönfelder, Michael Walchhofer

  • Damen: Andrea Fischbacher, Elisabeth Görgl, Renate Götschl, Nicole Hosp, Michaela Kirchgasser, Alexandra Meissnitzer, Marlies Schild, Daniela Zeiser, Kathrin Zettel; über Europacup: Anna Fenninger, Silvia Berger
    Share if you care.