Stohl spitzt auf das Podest

26. Oktober 2006, 21:13
posten

Grönholm in Australien um weitere Reduktion des Rückstands auf verletzten Loeb

Perth - Der Finne Marcus Grönholm jagt von Donnerstag bis Sonntag bei der Australien Rallye seinem sechsten Saisonsieg nach. Der Ford-Pilot würde damit seine WM-Chance wahren und den Rückstand auf den wegen eines Armbruchs weiter fehlenden Spitzenreiter Sebastien Loeb (FRA) von 25 auf 15 Punkte reduzieren. Landet Grönholm jedoch nicht in den ersten Vier, ist der Titel-Hattrick Loebs vorzeitig perfekt. Manfred Stohl möchte im drittletzten Saisonlauf im Raum Perth seinen dritten Rang vom Vorjahr wiederholen.

OMV-Pilot Stohl hat in neun der bisherigen 13 Läufe gepunktet, vor der 19. und vorerst letzten Auflage der Australien-Rallye ist sein Selbstvertrauen groß. "Diese Rallye liegt mir, sie zählt zu meinen absoluten Lieblingsläufen", erklärte der Wiener. Stohl hofft auf trockene Bedingungen, das liegt ihm und seinem Peugeot 307 WRC weit besser als zuletzt die nassen Pisten in der Türkei und in Japan. Der 34-jährige WM-Fünfte erwartet jedenfalls ein spannendes Rennen: "Auch wenn nur zehn World Rally Cars am Start sind - acht haben eine Chance auf die Top Drei. Das wird ein Kampf um jede Sekunde."

Stohls Kollege im OMV Peugeot Norway WRT, der Norweger Henning Solberg, war zuletzt in der Türkei als Dritter erstmals auf dem Podest, bei seinem Debüt in "Down Under" will er trotz fehlender Erfahrung unter die ersten fünf. Und damit zu einem erfolgreichen Jubiläum der französischen Tuning-Schmiede Bozian Racing beitragen, die mit dem OMV-Duo sein 100. und 101. Engagement in der WM seit der Gründung 1969 absolviert.(APA)

WM-Stand nach 13 von 16 Läufen: 1. Sebastien Loeb (FRA) 112 Punkte - 2. Marcus Grönholm (FIN) 87 - 3. Mikko Hirvonen (FIN) 47 - 4. Daniel Sordo (ESP) 43 - 5. Manfred Stohl (AUT) 34 - 6. Henning Solberg (NOR) 25 - 7. Petter Solberg (NOR) 23.

Share if you care.