Lkw-Fahrer fuhr mit brennender Ladung durch Arlberg-Tunnel

25. Oktober 2006, 21:20
7 Postings

Bitumenbahnen fingen Feuer - Löschversuch im Tunnel misslungen

Ein 33-jähriger Lkw-Fahrer ist am Montagabend mit brennender Ladung durch den Arlberg-Straßentunnel gefahren. Als auf dem Zugfahrzeug verstaute Bitumenbahnen aus unbekannter Ursache Feuer fingen, stoppte der Chauffeur im Tunnel und versuchte, die Flammen mit einem Handfeuerlöscher einzudämmen. Da die Löschbemühungen scheiterten, setzte der 33-Jährige seine Fahrt kurzerhand die restlichen 6,5 Kilometer fort und lenkte das Schwerfahrzeug ins Freie.

Der Lkw-Lenker aus Bings (Bezirk Bludenz) befand sich nach Angaben der Sicherheitsdirektion gegen 19.00 Uhr auf einer Fahrt von Innsbruck nach Vorarlberg. Nachdem er den Tunnel verlassen hatte, stellte er den Lastwagen in Langen am Arlberg auf dem Vorplatz eines Unternehmens ab, wo die mit zwei Fahrzeugen ausgerückte Feuerwehr Klösterle die Ladung löschen konnte. (APA)

TippsFür den Fall, dass man selbst auf ein brennendes Auto trifft
Share if you care.