ÖAMTC erwartet Staus am verlängerten Wochenende

27. Oktober 2006, 10:06
posten

Nationalfeiertag, Kurzurlauber und Ferien bei den deutschen Nachbarn

Den Nationalfeiertag am Donnerstag dürften viele Österreicher für ein verlängertes Wochenende nutzen. Der ÖAMTC erwartet jedenfalls bereits am Mittwoch die ersten Staus. Am Samstag beginnen zusätzlich in Bayern und Baden-Württemberg die Herbst-Ferien.

Mittwochnachmittag und -abend werden dem ÖAMTC zufolge viele ins lange Wochenende aufbrechen. Der Club rechnet mit Staus auf den Ausfallstraßen der größeren Städte. In Wien dürfte der Verkehr auf der Südosttangente (A23) immer wieder stillstehen.

"Die Tauernstrecke in Kärnten sollten Kurzurlauber meiden", so Verkehrsexperte Heimo Gülcher. "Denn die Tauern Autobahn (A10) bleibt zwischen Gmünd und dem Knoten Spittal zumindest bis Freitag gesperrt". Die Clubexperten raten möglichst großräumig, da die direkte Umleitung über die Katschbergstraße (B99) überlastet sein wird.

Die Leistungsschauen des Österreichischen Bundesheeres auf dem Heldenplatz und Rathausplatz können bereits Mittwochvormittag zu temporären Anhaltungen auf der Route zwischen Schüttelstraße und Heldenplatz führen. Am Donnerstag werden Ringstraße, Franz-Josefs-Kai, Uraniastraße, Erdberger Lände und die A4 Richtung Schwechat kurzfristig gesperrt sein.

Wegen des Ferienbeginnes in Teilen Deutschlands ist am Samstag in Tirol auf der Fernpass-Strecke (B179), der Inntal- (A12) und Brenner Autobahn (A13) zu rechnen. In Vorarlberg prognostiziert der Club längere Wartezeiten auf der Rheintal Autobahn (A14) vor dem Pfänder Tunnel bei Bregenz. (APA)

Share if you care.