"Queer Reading in den Philologien" und "Nathalie"

31. Oktober 2006, 13:12
posten
Wine - Von 2. bis 5. November findet an der Universität Wien eine Fachtagung zu "Queer Studies" statt. Mit dem Fokus auf "Queer Reading in den Philologien" soll die Auseinandersetzung mit konkreten Lektürepraktiken forciert werden: "Verschiedene Arbeitsformen (Forumtheater und Workshops) sowie eine Ausstellung direkt am Veranstaltungsort tragen darüber hinaus dazu bei, Queer Theory in den vielfältigen Dimensionen ihrer künstlerischen und politischen Bezüge ein Stück weit sichtbar werden zu lassen. Die Tagung ist eine Kooperation von Lehrenden und Studierenden und versteht sich als Beitrag zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses."

Film

Parallel dazu präsentiert DV8-Film den französischen Film "Nathalie - wen liebst du heute Nacht?" im Wiener Top Kino. Der Inhalt: Catherine (Fanny Ardant) erfährt von einer Affäre ihres Ehemanns Bernard (Gérard Depardieu). Sie engagiert eine Luxus-Prostituierte (Deckname Nathalie), die ihren Mann in ein erotisches Abenteuer verstricken soll. Catherine will jedes Detail erfahren und die beiden Frauen entwickeln zunehmend Interesse füreinander.

"Anne Fontaine inszeniert in Nathalie ein subtile Verführung zwischen zwei scheinbaren Gegenspielerinnen – ein erotisches Spiel mit Schein und Sein, Sehnsüchten und Begierden und ein perfektes Beispiel für das Queer Reading von cineastischen (Sub)Texten", heißt es in der DV8-Film-Aussendung

3.-5. November (Fr-So), jeweils 21 Uhr. Im Top Kino, 1060 Wien, Rahlgasse 1 (Ecke Theobaldgasse).
Kartenreservierung bei DV8-Film: T. 0699 120 96 100 oder per Email

F 2003, 106min, OmU.
Regie und Buch: Anne Fontaine.
Mit Fanny Ardant, Emmanuelle Béart, Gérard Depardieu, u.a.

Share if you care.