Chicago-Sieger stürzte ins Ziel

24. Oktober 2006, 13:37
11 Postings

Marathon: Robert Cheruiyot schlug nach dem Zieleinlauf mit dem Kopf auf und musste zur Untersuchung ins Spital

Chicago - Der Kenianer Robert Cheruiyot ist am Sonntag als Sieger des Chicago-Marathons ins Ziel gestürzt. Völlig erschöpft rutschte Cheruiyot nach 2:07:35 Stunden aus, schlug mit dem Kopf auf und wurde mit einem Rollstuhl aus dem Zielbereich gefahren. Cheruiyot erlitt leichte innere und äußere Blutungen. Sein Zustand wurde jedoch Sonntagabend als stabil und nicht beunruhigend beurteilt.

Zweiter wurde mit fünf Sekunden Rückstand sein Landsmann Daniel Njenga. Schnellste Dame war Berhane Adere aus Äthiopien in 2:20:42. Cheruiyot und Adere kassierten jeweils 125.000 Dollar Siegprämie. (APA/dpa)

  • Robert K. Cherulyot aus Kenia wird der glatte Untergrund auf der Ziellinie in Chicago zum Verhängnis.
    foto: epa/carrera

    Robert K. Cherulyot aus Kenia wird der glatte Untergrund auf der Ziellinie in Chicago zum Verhängnis.

Share if you care.