Israel kündigt Fortsetzung umstrittener Flüge über dem Libanon an

25. Oktober 2006, 18:42
11 Postings

Peretz: Hinweise auf illegale Waffenlieferungen an Hisbollah

Jerusalem - Israel hat am Sonntag eine Fortsetzung umstrittener Militärflüge über dem Libanon angekündigt. Verteidigungsminister Amir Peretz sagte nach Medienberichten während der wöchentlichen Kabinettssitzung in Jerusalem zur Begründung, die libanesische Regierung setzte die UN-Resolution 1701 nicht um. Es gebe Hinweise des israelischen Geheimdienstes auf illegale Waffenlieferungen an die radikal-islamische Hisbollah-Miliz. Solange diese Lage andauere habe Israel "keine Absicht, die Flüge über dem Libanon zu beenden", sagte Peretz.

Der französische UNIFIL-Befehlshaber Alain Pellegrini hatte die Vereinten Nationen am Donnerstag um Flugabwehr zur Vorbeugung gegen israelische Luftangriffe gebeten. Er beschwerte sich über die Verletzung des libanesischen Luftraums durch israelische Kampfflugzeuge. Die UN-Truppe würde sich notfalls verteidigen, sollte Israel die Blauhelmsoldaten noch einmal angreifen, erklärte Pellegrini. Während ihres Libanon-Feldzuges hatte die israelische Luftwaffe im Juli ein UNIFIL-Camp im Südlibanon bombardiert und dabei vier Blauhelmsoldaten getötet. (APA/dpa)

Share if you care.