Elie Wiesel will nicht Präsident werden

27. Oktober 2006, 16:25
posten

Friedensnobelpreisträger kündigte in Paris Ablehnung des Angebots an

Paris - Der US-amerikanische Autor und Friedensnobelpreisträger Elie Wiesel hat das Angebot, die Nachfolge Moshe Katzavs als Präsident von Israel anzutreten, nach eigenen Angaben abgelehnt. "Ja, man hat mir den Vorschlag gemacht. Ich habe ganz einfach deshalb nein gesagt, weil ich nicht dafür gemacht bin", sagte Wiesel anlässlich einer Tagung an der Pariser Universität Sorbonne und fügte hinzu: "Es ist sehr schmeichelhaft von ihrer Seite, aber ich bin bloß ein Schriftsteller."

Vom französischen Journalisten Paul Amar am Samstag bei der 15. Ausgabe der Veranstaltung "Cité de la Réussite" in der Sorbonne danach befragt, ob seine Präsidentschaft nicht zum Fortschritt des Friedens in Israel beitragen könnte, erwiderte Wiesel: "Der Präsident von Israel hat eine moralische Autorität, aber die Entscheidungen trifft die Regierung."

Vergangenen Mittwoch hatte die israelische Zeitung "Maariv" berichtet, Wiesel könnte Katzav, der unter dem Verdacht der Vergewaltigung steht, an der Präsidentschaft ablösen. Unter Berufung auf das Umfeld von Ministerpräsident Ehud Olmert berichtete das Blatt, der Regierungschef favorisiere einen unabhängigen Kandidaten ohne Parteibindung. (APA)

Share if you care.