Großdemonstration gegen Regierung Prodi

31. Oktober 2006, 12:41
6 Postings

Höheren Steuersatz für Spirituosen geplant - Im Gegenzug werden Landwirte entlastet - Berlusconi protestiert

Rom - Die Regierung des italienischen Ministerpräsidenten Romano Prodi will im Rahmen des Budgetgesetzes 2007 die Besteuerung von Spirituosen erhöhen. Ab 1. Jänner soll der Steuersatz für Spirituosen auf zehn Prozent steigen, teilte das Wirtschaftsministerium mit. Damit will die Regierung einige Steuerentlastungen für Landwirte finanzieren. Auch die Autosteuer für die Umwelt belastenden Sport-Geländewagen (SUV) wird erhöht.

Großdemonstration

rstmals seit dem Regierungswechsel in Italien haben am Samstag zirka 10.000 Menschen in Vicenza gegen die Regierung Prodi demonstriert. Angeführt wurde die Kundgebung auf dem Hauptplatz der norditalienischen Stadt von Oppositionschef Silvio Berlusconi sowie von den Parteichefs seiner oppositionellen Mitte-Rechts-Allianz. Die Demonstration richtete sich gegen die Steuer- und Sparpolitik der Regierung Prodi, die ein Haushaltsgesetz 2007 mit Maßnahmen im Wert von 33,5 Milliarden Euro über die Bühne bringen will.

Die Demonstration in Vicenza wurde vom Chef des Industriellenverbands, Luca Cordero di Montezemolo, kritisiert. "Wir brauchen keine Kundgebungen, sondern Vorschläge und Beschlüsse zur Lösung der Probleme des Landes", sagte Montezemolo. (APA)

Share if you care.