FPÖ würde befristet SP-Minderheitsregierung dulden

30. Oktober 2006, 09:31
151 Postings

Darabos: Steht in keiner Weise zur Debatte

Wien - Die FPÖ kann sich befristet die Duldung einer Minderheitsregierung unter SPÖ-Führung vorstellen. "Wenn der Bundespräsident ein Fachleutekabinett unter Führung der SPÖ angelobt, das allzu frühe Neuwahlen verhindert, halte ich das für einige Monate vertretbar", sagte Ewald Stadler, der aus der Volksanwaltschaft in den Nationalrat wechselt im "profil".

Ein derartiges Kabinett würde von der FPÖ nicht sofort durch Misstrauensanträge zu Fall gebracht werden, weil es die bessere Lösung wäre als allzu frühe Neuwahlen.

Minderheitsregierung steht laut SPÖ nicht zur Debatte

Die SPÖ hat der "Idee" einer SPÖ-Minderheitsregierung mit FPÖ-Duldung eine Absage erteilt. Die SPÖ stehe in ernsthaften Verhandlungen mit der ÖVP. "Andere Ideen, wie die von der FPÖ ventilierte SPÖ-Minderheitsregierung stehen in keiner Weise zur Debatte", so Bundesgeschäftsführer Norbert Darabos zu diesbezüglichen Aussagen des designierten FPÖ-Abgeordneten Stadler. (APA)

Share if you care.