140 Verletzte bei Schlägerei vor Arbeiter-Kantine

23. Oktober 2006, 11:13
2 Postings

Nach Streit in Warteschlange wegen Vordrängelns kam es auf kasachischer Ölförderanlage zu Unruhen samt Brand

Almaty - Offenbar weil er sich beim Mittagessen vordrängte, hat ein Arbeiter auf der kasachischen Ölförderanlage Tengistschewroil eine Massenschlägerei ausgelöst. Rund 140 Beteiligte der zwischen türkischen und kasachischen Arbeitern ausgetragenen Kantinenprügelei seien verletzt worden, berichteten kasachische Medien am Freitag.

Baustelle vorerst geschlossen

Mehrere Autos und Kleidungs-Container seien in Brand gesetzt worden. Zu der Schlägerei sei es auf der Baustelle für eine zweite Förderanlage gekommen, nachdem ein Kasache versucht habe, sich vorzudrängen. Die Baustelle werde während der Ermittlungen vorerst geschlossen.

Unruhen

Das Unternehmen erklärte, es sei zu Unruhen unter Arbeitern gekommen. Details wurden aber nicht genant. Tengistschewroil ist ein Gemeinschaftsunternehmen, an dem unter anderem die US-Konzerne Chevron und ExxonMobil sowie das kasachische Staatsunternehmen KazMunaiGas beteiligt sind. Das Ölfeld Tengis ist eines der größten der Welt. Es birgt förderbare Erdölreserven von rund 1,3 Milliarden Tonnen. (APA/Reuters)

Share if you care.