Vier Räuberfälle vom September geklärt

23. Oktober 2006, 11:18
posten

Polizei forschte mutmaßlichen Täter aus, der über Komplizen schweigt

Wien - Vier Raubüberfälle, die im September dieses Jahres in Wien-Leopoldstadt begangen wurden, hat die Polizei aufgeklärt. Ein obdachloser Rumäne konnte als mutmaßlicher Täter ausfindig gemacht werden. Der Mann hatte seine Opfer niedergeschlagen und beraubt.

Der Mann bedrohte oder schlug seine Opfer und ließ sich Bargeld und Handys aushändigen, so die Exekutive. Zwei der Geschädigten wurden mit einer Kopfverletzung und einem Nasenbeinbruch schwer verletzt.

Observierung

Auf den 32-Jährigen kamen die Ermittler, weil Anrainer der Gegend vereinzelt Hinweise auf den mutmaßlichen Täter gegeben hatten. Zwei Opfer zeigten den Verdächtigen nicht an. Durch ständige Observierung konnte der Mann Ende September festgenommen werden. Die Polizei vermutet, dass der Rumäne mindestens einen Komplizen hatte und für weitere Überfälle verantwortlich ist. Da der Räuber aber nicht geständig ist, konnte die zweite Person nicht ausfindig gemacht werden, so die Exekutive. (APA)

Share if you care.