Israels Armeechef: Irans Atompläne sind Existenzbedrohung

27. Oktober 2006, 09:06
45 Postings

Halutz: Können nicht gleichgültig bleiben

Jerusalem/Wien - Der israelische Generalstabschef Dan Halutz hat das iranische Atomprogramm als existenzielle Bedrohung Israels bezeichnet. Israel könne daher gegenüber dem Iran nicht gleichgültig bleiben, erklärte Halutz nach Angaben des israelischen Internetdienstes "Ynet" am Freitag in einer Rede.

Im Iran gebe es eine Kombination aus einer extremistischen Ideologie und einen starken Willen, Atomkraft zu erlangen, betonte der General. Zugleich habe sich Teheran die Vernichtung Israels auf seine Fahnen geschrieben. "Wir müssen auf diese wahnsinnige Möglichkeit vorbereitet sein", so Halutz. Eine Ausführung der iranischen Pläne wäre eine existenzielle Bedrohung des jüdischen Staates.

Im Iran wurde am Freitag der Al-Quds-Tag begangen, bei dem die Befreiung Jerusalems aus den Händen der "Zionisten" gefordert wurde. Der iranische Präsident Mahmoud Ahmadinejad zeigte sich zuversichtlich, dass das "künstliche zionistische Regime" bald verschwinden werde. (APA)

Share if you care.