Juweliergeschäft überfallen

24. Oktober 2006, 21:18
posten

Räuber bedrohte Angestellte mit Pistole - Schadenssumme bislang unbekannt

Wien - Schauplatz eines Überfalles war am Freitagvormittag ein Juweliergeschäft in der Reinprechtsdorfer Straße in Wien-Margareten. Ein unbekannter Mann betrat das Geschäft gegen 11.30 Uhr, bedrohte eine Angestellte mit einer Pistole und flüchtete mit der Beute. Die Fahndung verlief laut der Polizei erfolglos.

Der Unbekannte bedrohte die Frau und forderte die Herausgabe von verschiedenen Schmuckstücken. Anschließend zwang er die Verkäuferin, ihm auch Bargeld und ihr Handy auszuhändigen, berichtete die Exekutive. Die Schadenssumme war unbekannt.

Täterbeschreibung

Der Täter wird als männlich, ca. 50 bis 55 Jahre alt, 1,60 bis 1,70 Meter groß und korpulent beschrieben. Der Mann soll kurze, gekräuselte Haare haben und ist vermutlich Ausländer. Bekleidet war der Räuber mit einem kariertem Hemd, einer dunklen Regenjacke und einer dunklen Kappe. Vermutlich hat er eine Zahnlücke in der linken Gebisshälfte. (APA)

Share if you care.