Veranstaltungen vom 21.- 23.10.

26. Oktober 2006, 20:26
posten
DVD-Präsentation / Diskussion "10 Years After" Mit der Frage, ob die DVD tatsächlich die Vermittlung eines "minoritären Kinos" am besten ermöglicht, beschäftigt sich folgende Gesprächsrunde: Brigitta Burger-Utzer (Arge INDEX), Alexander Binder (Docushop), Alexander Horwath (Filmmuseum), Thomas Draschan (Filmemacher), Norman Shetler (alphaville). Moderation: Katja Wiederspahn. 21.10., Viennale-Zentrale, 15.00

Musik Am Samstagabend gehören die Plattenteller in der Viennale-Zentrale wieder den Filmemachern: Musik mitgebracht haben Rachel Libert (Beyond Conviction), Ryan Fleck und Anna Boden (Half Nelson), Manuel Ferrari (A propósito de Buenos Aires) und Andres Veiel (Der Kick) – anschließend übernimmt Bernhard Fleischmann. 21. 10., Viennale-Zentrale, 22.00

Surprise Ein Überraschungsgast steht Rede und Antwort. 22. 10., Viennale-Zentrale, 15.00

Diskussion "Love, Peace & Destruction" lautet das Motto der diesjährigen Working-Class-Reihe über "Pop und Politik 1965–75". Als prominente Zeitzeugen und Kommentatoren fungieren in einer Gesprächsrunde Kenneth Anger, Peter Whitehead, Paul Morrissey, Robert Fenz, Agnès Varda, Viva und Veruschka. 22. 10., Viennale-Zentrale, 18.00

Gespräch Peter Whitehead, dessen Dokumentarfilmen die Viennale ein Special widmet, im Gespräch mit Paul Cronin und Robert Treichler. 23. 10., Viennale-Zentrale, 18.00

Gästeliste Die folgenden Filmschaffenden stellen unter anderem ihre Filme persönlich vor: Agnès und Rosalie Varda (Retro "Demy/ Varda" im Filmmuseum), Claire Simon (Ça brule), James Benning (One Way Boogie Woogie / 27 Years Later), Erich Langjahr (Das Erbe der Bergler), Alexander Binder und Michael Gartner (Keine Insel – Die Palmers Entführung 1977). (DER STANDARD, Printausgabe, 21./22.10.2006)

Share if you care.