Fettleibigkeit

20. Oktober 2006, 10:45
posten
2.000 Wissenschafter rücken neue "Volksseuche" vier Tage in den Mittelpunkt Boston - In Boston kommen ab 20. Oktober rund 2.000 Wissenschafter zusammen, um über die neue "Volksseuche" Übergewicht zu beraten. Bei der viertägigen internationalen Konferenz sollen mehr als 250 Studien zum Thema Fettleibigkeit vorgestellt werden. Dabei geht es um die Frage, wie Übergewicht entsteht und wie es am besten behandelt werden kann.

Erwartet werden neue Erkenntnisse zu operativen Eingriffen wie etwa Magenverkleinerung, zum Zusammenhang zwischen Übergewicht und sozialem Status sowie zur Verhaltensforschung. Weltweit gelten etwa 300 Millionen Menschen als fettleibig. Ihre Zahl steigt rasch. Allein 60 Millionen von ihnen leben in den USA. Fettleibigkeit erhöht das Risiko von Diabetes, Arthritis, Herzkrankheiten und einigen Krebsarten. (APA/AFP)

Share if you care.