Rettung für insolvente Oldenburg

17. November 2006, 15:22
posten

Entgegen allen Erwartungen wurde zu Wochenbeginn ein neuer lokaler Eigentümer gefunden, der den Fortbestand des niederösterreichischen Unternehmens sichert

Waidhofen an der Ybbs - Gute Nachrichten meldet der KSV (Kreditschutzverband von 1870) im Insolvenzfall des Mostviertler Ski- und Snowboard-Produzenten Oldenburg: "Nachdem sämtliche, außerhalb des Konkurses von Oldenburg mit potenziellen Käufern geführte Gespräche ohne Ergebnis blieben, konnte die drohende Zerschlagung nun im letzten Moment abgewendet werden", sagte KSV-Insolvenzexperte Kurt Haendel. Der oberösterreichische Kunststoffverarbeiter ITF Industrietechnik Filzwieser GmbH aus Gaflenz/Oberland erwarb aus der Konkursmasse die Produktionsmaschinen, Einrichtungsgegenstände, Werkzeuge und das gesamte Warenlager um 195.000 Euro. Die Betriebsliegenschaft wird vorerst angemietet. Die Verkaufsgenehmigung durch das Konkursgericht für diesen Asset Deal wird im Laufe der kommenden Woche erwartet.

ITF habe angekündigt, die Fertigung am Standort in Waidhofen an der Ybbs, Weyrer Straße 100, mit den bisherigen 14 Mitarbeitern nahtlos fortzusetzen. Gedacht ist künftig unter der Firmenbezeichnung "G-Vision" am Markt aufzutreten.

Schulden von 800.000 Euro

Die Oldenburg Snowboard GmbH, deren Gründungswurzeln auf das Jahr 1964 zurück gehen, musste wegen Zahlungsunfähigkeit am 28.9.2006 den Gang zum Konkursrichter mit Schulden von über 800.000 Euro antreten. Als Kerninsolvenzursache gilt die Ende 2004 erfolgte Auflösung des Exklusivvertrages mit dem US-amerikanischen Hauptkunden "Burton", für den jährlich 35.000 bis 40.000 hochwertiger Snowboards erzeugt wurden.

Die Bemühungen, Neukunden mit sinnvollen Liefermengen zu gewinnen, gestaltete sich zu langsam. Dazu kamen negative Auswirkungen der Konkurrenz aus dem asiatischen Raum auf die Preisgestaltung und hohe Abfertigungsansprüche langjähriger Mitarbeiter. Bei Vollauslastung waren bis zu 56 Personen beschäftigt. Zuletzt lag die Produktionsmenge bei nur mehr 6.000 bis 7.000 Einheiten Ski und Snowboards im Jahr.

Vom Konkurs sind 85 Gläubiger betroffen. Diese können ihre Forderungen über den KSV noch bis längstens Ende Oktober 2006 anmelden. (APA)

  • Artikelbild
    foto: oldenburg
Share if you care.