Heereschef wegen Treffen mit Politikern entlassen

11. Juli 2007, 16:36
posten

General Carlos Diaz traf Oppositionschefs

Montevideo - Wegen Kontakten zu mehreren Politikern hat die Regierung in Uruguay am Donnerstag den Chef des Heeres entlassen. General Carlos Diaz sei nach Treffen mit ranghohen Politikern von seinem Posten entfernt worden, hieß es in einer Erklärung. Das Wochenmagazin "Busqueda" hatte zuvor berichtet, Diaz habe die Vorsitzenden der beiden Oppositionsparteien eingeladen. Außerdem habe er sich mit dem ehemaligen Präsidenten Julio Maria Sanguinetti, dem früheren Verteidigungsminister Yamandu Fau und mindestens zwei Generälen getroffen.

Bei den Treffen ging es offenbar um die Bemühungen der Regierung, das Verschwinden von 26 Dissidenten während der Militärdiktatur in den Jahren 1973 bis 1985 aufzuklären. Im Mai waren deswegen sechs frühere Angehörige der Streitkräfte und zwei Polizisten festgenommen worden, sie werden vermutlich bald vor Gericht gestellt. Unter den Militärs verschwanden Dutzende mutmaßlicher Dissidenten. (APA/AP)

Share if you care.