Ägypten organisiert Gefangenenaustausch

23. Oktober 2006, 17:28
posten

Laut israelischem Minister - Hamas soll Zustandekommen eines Deals bisher verhindert haben

Kairo - Ägypten hat nach israelischen Angaben die Federführung bei den Verhandlungen über einen Gefangenenaustausch mit den Palästinensern übernommen. Die grundlegenden Ideen, die von ägyptischer Seite zu dem israelisch-palästinensischen Konflikt gemacht worden seien, habe Israel akzeptiert, teilte Infrastrukturminister Benjamin Ben-Eliezer am Donnerstag in Kairo mit. Dort hatte er Gespräche mit Ägyptens Präsident Hosni Mubarak geführt.

Details wurden zunächst nicht bekannt. So blieb etwa unklar, ob Ägypten neue Vorschläge präsentiert hat. Bereits unmittelbar nach der Entführung eines israelischen Soldaten im Gazastreifen im Juni durch radikale Palästinenser hatte die ägyptische Führung versucht zu vermitteln: Dem damaligen Vorschlag zufolge sollten die Palästinenser den Verschleppten freilassen. Im Gegenzug sollte sich Israel bereit erklären, zu einem späteren Zeitpunkt hunderte palästinensische Gefangene auf freien Fuß zu setzen. Dass eine Einigung dann doch nicht zu Stande kam, schob Ägypten vor allem der radikal-islamischen Hamas zu.

Die Regierung in Kairo ist schon des öfteren als Vermittler zwischen Israel und den Palästinensern aufgetreten. (APA/Reuters)

Share if you care.