EUFOR stockt Truppen in Hauptstadt Kinshasa auf

27. Oktober 2006, 11:15
posten

Sprecher spricht von "reiner Vorsichtsmaßnahme" - Präsidentenstichwahl am 29. Oktober

Kinshasa - Die EU-Mission EUFOR in der Demokratischen Republik Kongo will ihre Truppen in der Hauptstadt Kinshasa mit Blick auf die Präsidentenstichwahl am 29. Oktober aufstocken. Eine Verstärkung von 200 Soldaten werde von Gabun nach Kinshasa verlegt, teilte ein EUFOR-Sprecher am Donnerstag in Kinshasa mit. Damit würden insgesamt 1500 Soldaten in Kinshasa stationiert sein. Die Aufstockung bedeute nicht, dass es Informationen über bevorstehende Unruhen gebe. Es handle sich lediglich um eine Vorsichtsmaßnahme.

Die EUFOR ist zur Sicherung der Präsidentschafts- und Parlamentswahlen im Kongo eingesetzt worden. Ihr Kontingent umfasst insgesamt rund 2200 Soldaten, unter ihnen knapp 800 Soldaten der Bundeswehr. Ein Teil davon ist als Reserve in Gabun stationiert. Nach der Bekanntgabe des Ergebnisses der ersten Runde der Präsidentschaftswahl war es in Kinshasa im August zu schweren Zusammenstößen zwischen Anhängern von Präsident Joseph Kabila und seinem Herausforderer, Vizepräsident Jean-Pierre Bemba, gekommen. Dabei kamen mindestens 23 Menschen ums Leben. (APA)

Share if you care.