Kinder-Reisepässe mit Chip ab Mittwoch erhältlich

19. Oktober 2006, 15:47
3 Postings

Neue Dokumente ermöglichen USA-Reise ohne Visum - Nicht-biometrische Pässe gibt es weiterhin

Wien - Nach Einführung der Chip-Reispässe für Erwachsene kann ab 25. Oktober auch für Kinder ein entsprechendes Dokument beantragt werden. Für Minderjährige sind aber nach wie vor auch Pässe ohne Chip erhältlich, teilte das Innenministerium am Donnerstag in einer Aussendung mit. Österreich reagiere damit auf die neuen Einreisebestimmungen der USA, die ab 26. Oktober auch für Kinder eine Visumspflicht vorsehen, erklärte Innenministerin Liese Prokop (V).

Visumspflicht für Pässe ohne Chip

Die biometrischen Kinder-Pässe ermöglichen eine visumsfreie Einreise in die USA, so Prokop. Auch Dokumente ohne Chip sind weiterhin gültig. Allerdings benötigt man dabei zusätzlich ein kostenpflichtiges Visum um 80 Euro. Nur bei Dokumenten, die zwischen 16. Juni und 25. Oktober ausgestellt wurden und keinen Chip haben, gibt es bis zum Ablauf der Gültigkeitsdauer für die Einreise in die USA keine Visumspflicht.

Wie beim Reisepass für Erwachsene dauert die Ausstellung fünf Werktage. Die Kosten betragen 69 Euro. Für einen neuen Kinder-Pass ohne Chip müssen 26 Euro ausgegeben werden. Je nach Alter des Kindes sind die neuen Dokumente zwischen zwei und fünf Jahre gültig. Ab dem zwölften Geburtstag wird ein gewöhnlicher biometrischer Pass mit zehnjährigen Gültigkeit ausgestellt.

Bis zum vollendeten zwölften Lebensjahr besteht nach wie vor die Möglichkeit einer Miteintragung im elterlichen Reisepass. Die Kosten pro Eintrag - auch für mehrere Kinder gleichzeitig - liegen bei 26 Euro. Auf internationaler Ebene sinkt allerdings die Akzeptanz für diese Regelung, warnt das Innenministerium. Die Einreise ist damit nicht mehr in jedes Land - darunter die USA, Ägypten, Estland oder Bulgarien - möglich. (APA)

Share if you care.