Schweizer entdecken Gedächtnis-Gen

19. Oktober 2006, 20:00
4 Postings

Neue Wege zur Behandlung von Gedächtnisstörungen möglich

Zürich - Forscher der Abteilung für Psychiatrie der Universität Zürich haben eine wichtige Entdeckung für das Verständnis des menschlichen Gehirns gemacht. Sie haben ein neues Gen entdeckt, das die Hirnaktivität in gedächtnisrelevanten Regionen des Gehirns steuert, wie die Universität Zürich am Donnerstag mitteilte.

Die beiden Professoren, Andreas Papassotiropoulos und Dominique de Quervain, schreiben dem Gen eine wichtige Rolle für das Gedächtnis zu. Sie seien überzeugt, dass dessen Entdeckung neue Wege zur Behandlung von Gedächtnisstörungen eröffnen könne, schreibt die Universität Zürich. Die Ergebnisse der Studie erscheinen in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift "Science". (APA/AP)

Share if you care.