Pöck erneut nicht auf dem Eis

31. Oktober 2006, 11:40
posten

New York Rangers verloren gegen Nashville Predators

New York - Die New York Rangers, Team des österreichischen Eishockey-Legionärs Thomas Pöck, haben am Mittwoch gegen die Nashville Predators ein 0:3 und damit die bereits vierte Niederlage in ihren bisher sieben NHL-Saisonspielen einstecken müssen. Pöck kam erneut nicht zum Einsatz und konnte die erfolglose Vorstellung der Truppe um Jaromir Jagr nur von der Tribüne aus beobachten.

Einen besonderen Rekord verbuchte der Torhüter der New Jersey Devils, Martin Brodeur, der sich nach dem 2:1-Sieg gegen die Pittsburgh Penguins neben Patrick Roy (551) und Ed Belfour (457) in die erlesene Gruppe jener Torhüter gesellte, die in ihrer Karriere mindestens 450 Siege in der regulären Saison verzeichnet haben. Im Mittelpunkt der Begegnung stand aber das NHL-Debüt des russischen Stars Jewgenij Malkin, der das einzige Tor für Pittsburgh erzielte.(APA)

Share if you care.