Doku-Festival Amsterdam: Vier Mal Österreich

26. Oktober 2006, 18:46
posten

Zwei beiträge in der Kategorie "First Appearance"

Wien - Drei österreichische Dokumentarfilme und ein Kurzfilm sind beim 19. Internationalen Dokumentarfimfestival von Amsterdam (IDFA) vertreten. Das Festival, das von 23. November bis 3. Dezember stattfindet, ist eine der wichtigsten internationalen Plattformen für den Dokumentarfilm.

Wie die Austrian Film Commission in einer Aussendung mitteilte, nehmen Marcus J. Carneys "The End of the Neubacher Project" und Sudabeh Mortezais "Kinder des Propheten" in der Kategorie "First Appearance" teil, Andreas Horvaths "Views of a Retired Night Porter" ist in der Schiene "Reflecting Images: Best of Fests" zu sehen. Der Kurzfilm "3 Minuten" von Christoph Brunner läuft in der Reihe "Paradocs".

"The End of the Neubacher Project" ist die Geschichte einer österreichischen Familie im 20. Jahrhundert, eine sehr persönliche Nahaufnahme der eigenen Familie des Filmemachers, in der er dem Verschweigen und Verdrängen und deren Spuren bis in die Gegenwart auf den Grund geht. Sudabeh Mortezais erster Langfilm "Kinder des Propheten" gewährt Einblick in den schiitischen Glauben und porträtiert die aktuelle iranische Gesellschaft zwischen Tradition und Moderne. (APA)

Link: idfa.nl
Share if you care.