Obersteirer soll wiederholt Familienangehörige geschlagen haben

23. Oktober 2006, 11:13
posten

22-Jähriger ging auch auf einschreitende Polizisten los

Graz - Ein 22-jähriger Obersteirer ist am Mittwoch in einem Wohnhaus in Liezen auf seine Eltern losgegangen. Nachbarn hatten Schreie vernommen und die Polizei verständigt. Als die Beamten eintrafen, wurden auch sie vom Täter attackiert. Der Mann konnte nur mit Einsatz von Pfefferspray unter Kontrolle gebracht werden. Der laut Polizei amtsbekannte 22-Jährige soll bereits vorher mehrmals Familienmitglieder bedroht und verletzt haben.

Am Nachmittag wurde die Polizei zum Zweifamilienhaus gerufen, in dem der 22-Jährige mit seinen Eltern wohnt. Der laut einem Beamten der Polizeiinspektion Liezen "sehr rabiate" Mann ging auch auf die beiden Beamten los und versuchte einem der Uniformierten die Pistole aus dem Halfter zu ziehen, was aber misslang. Der Obersteirer wurde in die Justizanstalt Leoben eingeliefert.

Dem Vorfall sei bereits eine Anzeige wegen Körperverletzung vorangegangen, so der Polizist. Der 22-Jährige soll seine Schwester geschlagen haben und hätte deswegen zur Einvernahme auf die Inspektion kommen müssen. Vermutlich sei das der Grund für das aggressive Verhalten des Obersteirers gewesen. Die Polizei hätte bei ähnlichen Zwischenfällen schon wiederholt einschreiten müssen. (APA)

Share if you care.