Anjeza Cikopano: Roma in Albanien

19. Oktober 2006, 19:38
posten
Die Zukunfts- und Kulturwerkstätte lädt zur Ausstellung von Anjeza Cikopano Roma in Albanien in die Schönlaterngasse 9, 1010 Wien.

Die Roma in Albanien bilden eine Minderheit von ca.drei Prozent der Gesamtbevölkerung. Das sind etwa 120.000 Menschen, die überall im Land verteilt leben, ca. 5.000 davon in der Umgebung von Tirana, der Hauptstadt Albaniens. Das Austellungs-Projekt ist ein Versuch, die Lebensumstände und das Elend der Roma-Bevölkerung für andere spürbar zu machen; ein Versuch, diesen Menschen eine Möglichkeit zu geben, ihre Probleme laut zu sagen. In der Hoffnung, dass es jemanden gibt, der diese Schicksale bemerkt und beachtet...
Dieses Projekt ist ein Kampf gegen vorgefertigte Meinungen, gegen Vorurteile, Misstrauen und Intoleranz. In der Hoffnung, dass über das Auge das Herz berührt wird und somit eine leichte Brise die Gedanken auffrischt. In Albanien und anderswo.
Die Ausstellung findet im Rahmen des Monats der Fotografie 2006 Wien-Berlin-Bratislava-Luxemburg-Moskau-Paris-Rom statt.

Zur Person

Anjeza Cikopano wurde 1979 in Tirana geboren. Nach der Matura beginnt sie mit einem Wirtschaftsstudium in Tirana. 2001 kommt sie nach Österreich, um in Wien ihr Studium fortzusetzen. Seit 2003 intensive Auseinandersetzung mit dem Medium Fotografie. 2004 und Frühjahr 2005 beschäftigt sie sich mit der Fotodokumentation über die in Albanien lebenden Roma. Mit diesem Projekt gewinnt sie den ersten Preis beim "Begegnungen"-Wettbewerb der WGKK und Club der Graphischen. 2005 schließt sie das zweijährige Kolleg für Fotografie und audiovisuelle Medien an der HGBVLA erfolgreich ab. Ihr Hauptinteresse liegt in der sozial-dokumentarischen Fotografie. (red)

Links

Roma in Albanien
bis 14. Dezember 2006 in der ZuK
Öffnungszeiten: Mo bis Do von 13 bis 16 Uhr (ausgen. Feiertage) sowie während der laufenden Vorträge und Diskussionsveranstaltungen

Monat der Fotografie
Share if you care.