"Neuer, sicherer Lebensraum" für alkoholkranke Frauen

18. Oktober 2006, 12:26
posten

Einzigartiges Wohnhaus in Oberösterreich eröffnet: "Gemeinschaft ohne Alkohol" bietet auch Platz für Kinder

Linz - Ein in dieser Form einzigartiges Wohnhaus für alkoholkranke Frauen ist am Mittwoch in Attnang-Puchheim (Bezirk Vöcklabruck) in Oberösterreich eröffnet worden. Betreut wird es von der "Gemeinschaft ohne Alkohol" (GOA), die es sich zum Ziel gesetzt hat, Betroffene sozial und beruflich wieder in die Gesellschaft zu integrieren.

Überanpassung oder Flucht

Die Leiterin des Wohnhauses, Angelika Hocker, sieht in der Einrichtung eine "sehr große Chance". Gerade alkoholabhängige Frauen würden in besonderem Maß dazu neigen, ihre persönlichen Bedürfnisse zu verleugnen, erklärte sie anlässlich der Eröffnung: "Wir bemerken leider immer wieder, dass sie sich in einer gemischt geschlechtlichen Wohngemeinschaft übertrieben an ihre soziale Umgebung anpassen oder sich vor ihren Problemen in eine neue Beziehung flüchten."

Auf Genesung konzentrieren

Das Haus in Attnang soll Frauen und Müttern für eine gewisse Zeit als "neuer, sicherer Lebensraum" dienen, in dem sie sich auf ihre Genesung konzentrieren können. Es bietet Platz für sieben Frauen und fünf Kinder, auch eine behindertengerechte Wohneinheit steht zur Verfügung.

Zahlen

Neue Behandlungskonzepte seien notwendig, ist man beim Verein für Arbeit und Beschäftigung, der GOA betreibt, überzeugt. Allein in Oberösterreich hätten sich im Jahr 2004 mehr als 230 Frauen auf Grund ihrer Alkoholsucht in stationärer Behandlung befunden. Rund 350 Oberösterreicherinnen hätten in diesem Zeitraum die Dienste von Alkoholberatungsstellen in Anspruch genommen. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
    Allein in Oberösterreich haben sich im Jahr 2004 mehr als 230 Frauen auf Grund ihrer Alkoholsucht in stationärer Behandlung befunden.
Share if you care.