Ausstellungsreigen zum Picasso-Geburtstag

27. Oktober 2006, 15:55
posten

Zum 125. gibt's nicht nur die Auswahl von Spätwerken in der Albertina

Hamburg - Anlässlich des 125. Geburtstags von Pablo Picasso (1881-1973), der am 25. Oktober vor 125 Jahren im südspanischen Málaga zur Welt kam, widmen Museen im In- und Ausland dem Jahrhundertmaler Ausstellungen. Eine Auswahl:

- Wien: In der Albertina sind unter dem Titel "Picasso - Malen gegen die Zeit" bis 7. Jänner mehr als 200 Gemälde, Zeichnungen und Skulpturen des Künstlers ausgestellt, die in seinen letzten Lebensjahren im südfranzösischen Mougins entstanden.

- Berlin: Das Berggruen Museum zeigt bis 7. Jänner insgesamt 140 grafische Arbeiten. Die Meisterwerke gehören zur umfangreichen Sammlung des Pariser Picasso-Museums und werden nur selten gezeigt.

- Frankfurt: In der Kunsthalle Schirn sind vom 21. Oktober bis 21. Jänner unter dem Titel "Picasso und Theater" mehr als 140 Objekte zu sehen, die der Künstler der Welt des Theaters gewidmet hat. Unter den Exponaten befinden sich Entwürfe für Diaghilews "Ballets Russes" und Bilder von Schauspielern.

- Stuttgart: Die Neue Staatsgalerie präsentiert in der neuen Dauerausstellung "Highlights der Moderne" 22 Spitzengemälde und Skulpturen, unter anderem "Frau mit Hahn" (1938) und und "Das offene Fenster" (1929). In der Graphischen Sammlung hat die Staatsgalerie mehr als 400 Picasso-Blätter.

- Marl (Nordrhein-Westfalen): Das Skulpturenmuseum Glaskasten zeigt vom 19. November bis 11. Februar die Ausstellung "Pablo Picasso: Guernica". Im Zentrum der Exposition steht eine der beiden weltweit existierenden Kopien des großformatigen Gemäldes in Originalgröße. Daneben werden Lithographien einzelner Motive des Bildes gezeigt sowie weitere themenverwandte Werke Picassos.

- Málaga: In der Geburtsstadt des Künstlers zeigt das dort 2003 eingeweihte Picasso-Museum bis 28. Februar die Exposition "Picasso, Musen und Modelle". Zu sehen sind 46 Gemälde, 14 Zeichnungen und sechs Skulpturen, in denen sich der Einfluss der Frau auf das Werk Picassos widerspiegelt.

- Paris: Das Picasso-Museum in der französischen Hauptstadt zeigt erstmals in Frankreich die umfassende Picasso-Sammlung des Berliner Sammlers Heinz Berggruen. Unter dem Titel "Picasso/Berggruen" sind bis 8. Jänner mehr als 150 Werke, darunter Gemälde, Skulpturen und persönliche Dokumente, zu sehen, die aus dem Museum Berggruen in Berlin stammen. (APA/dpa)

Share if you care.