Mitfahrportal für 35 Länder Europas

23. Oktober 2006, 16:58
posten

Seit heute, Mittwoch, kann online nach einer Mitfahrgelegenheit in 35 Ländern Europas gesucht werden

Seit heute ist die europaweite Mitfahrbörse autostopp.net unter dem Motto "we bring europe together" online. Kostenlos können sich Fahrer und Mitfahrer europaweit zu Fahrgemeinschaften zusammenfinden und so einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz leisten, Geld sparen und dabei Menschen kennen lernen.

Wie Ludwig Hofmann als Geschäftsführer der Betreiberfirma autostopp.net GmbH betont, können alle mit Fahrgemeinschaften zur Lösung von drei Problemen der heutigen Zeit beitragen: Umweltverschmutzung durch CO2-Ausstoß, steigende Benzinpreise, Vereinsamung in einer zunehmend virtuellen Gesellschaft.

Fahrgemeinschaften reduzieren das Verkehrsaufkommen und somit den Ausstoß von CO2. Sie sind dadurch ein aktiver Beitrag zum Umweltschutz. Durch Kostenteilung der Mitfahrenden werden die Benzinkosten reduziert und außerdem bietet sich für alle Mitreisenden die Gelegenheit, neue Menschen kennen zu lernen. Hofmann, der zwei Jahre das österreichische Mitfahrportal www.fahrmit.org betrieben hat, konnte viele Erfahrungen in die Konzeptionierung des neuen Portals einfließen lassen.

Einfache Bedienung

Nach der Registrierung können in einem Menü unter 35 Ländern Europas der Abfahrts- und Ankunftsort sowie die Abfahrts- und Ankunftszeit ausgewählt werden. Anschließend werden mögliche Mitfahrgelegenheiten mit den notwendigen Kontaktdaten angezeigt.

Die Plattform autostopp.net finanziert sich über Online-Werbung und der Vermarktung der Technologie durch Einbindung des Systems auf anderen Plattformen und Websites. Zum Beispiel wird autostopp.net auf der Website des Landes Tirol, vertreten sein. Mit anderen Kommunen, Ländern und Plattformen laufen bereits Verhandlungen über die Implementierung des Systems. (red)

  • Kein Autostoppen mehr am Straßenrand.
    foto: autostopp.net

    Kein Autostoppen mehr am Straßenrand.

Share if you care.