Unter dem Bus von Italien bis nach Deutschland mitgefahren

25. Oktober 2006, 09:35
2 Postings

Mann verbrachte die gesamte Fahrt zusammengekauert auf einer Strebe, wenige Zentimeter über dem Straßenboden

Weil am Rhein - Vier Stunden lang soll ein junger Mann unter einem Bus von Italien bis nach Deutschland mitgefahren sein. Nach Angaben der Bundespolizei vom Dienstag war der Mann plötzlich unter dem Bus hervorgekrochen, als die Beamten am Sonntag am deutsch-schweizerischen Grenzübergang in Weil am Rhein einen deutschen Reisebus mit einer Jugendgruppe kontrollierten.

Der blinde Passagier, dessen Identität unbekannt ist und der keine europäische Sprache sprechen soll, muss sich nach Recherchen der Beamten beim letzten Halt des Busses in Italien unter das Fahrzeug geschmuggelt haben. Dort sei er zusammengekauert auf einer Strebe - wenige Zentimeter über dem Straßenboden - bis zur deutschen Grenze mitgefahren. (APA/dpa)

Share if you care.