Alltours weiter im Aufwind, Expansion in Österreich

25. Oktober 2006, 15:08
posten

Umsatz und Buchungszahlen stiegen 2005/06 neuerlich

Duisburg - Der viertgrößte deutsche Reiseveranstalter alltours setzt beim neuen Sommerreiseprogramm auf die Frühbucher. Im auslaufenden Geschäftsjahr 2005/06 (31.10.) konnte alltours erneut Buchungszahlen und Umsatz steigern, hieß es heute in Duisburg. Im laufenden Geschäftsjahr will alltours auch in Österreich das Geschäft ausweiten.

Im Kerngeschäft Flugreisen stieg die Zahl der gebuchten Reisen nach vorläufigen Zahlen 2005/06 um 1 Prozent auf 1,54 Millionen und der Umsatz um 2 Prozent auf 1,34 Mrd. Euro. Beim Ergebnis vor Steuern erwartet alltours einen Zuwachs um 25 Prozent auf 20 Mio. Euro.

Gute Nachrichten für Schnäppchenjäger

Im kommenden Sommer will alltours das Geschäft erneut ausweiten. In den Niederlanden soll ein eigenständiger Katalog angeboten werden und die Zahl der Abflughäfen erhöht werden. Der Markt vergrößere sich damit über die Grenzregion hinaus auf das ganze Land. Vergrößern will sich alltours auch in Österreich und in der Schweiz. Umsatz und Buchungszahlen sollen im kommenden Geschäftsjahr dadurch um jeweils 4,5 Prozent steigen.

Die Rabatte steigen für die Schnäppchenjäger auf bis zu 35 Prozent. Der durchschnittliche Preis pro Reise sinkt für Frühbucher im Vergleich zum Vorjahr um 1,5 Prozent. Unter anderem durch die Ausnutzung von 29-Euro-Tickets wurden die Flugkosten begrenzt. alltours habe von Billiganbietern Flugtickets aufgekauft und für das eigene Programm genutzt, erklärte Alleininhaber Willi Verhuven am Dienstag in Duisburg.

Nach dem Rückgang der Buchungen in die Türkei im vergangenen Sommer will der Veranstalter im neuen Programm mit Preisvorteilen dem Abschwung entgegen wirken. Aufgefangen hatten die Einbußen, die Verhuven auf Negativ- Schlagzeilen im August und September zurückführt, vor allen die Reiseziele Spanien und Griechenland. Dabei sei der von Experten befürchtete Verlust während der Fußball-WM ausgeblieben. Der Juni sei sogar der stärkste in der alltours- Geschichte gewesen, sagte Unternehmenssprecher Carsten Deuster.

Positiv bewertet Verhuven bereits das Wintergeschäft. Die Frühbucherzahlen seien im zweistelligen Bereich gestiegen. Beliebt seien neben Mallorca und den Kanaren die Fernziele Dominikanische Republik und Kuba sowie Ägypten. (APA/dpa)

Share if you care.